Instagram Werbung schalten

Home » Online Marketing Blog » Instagram-Werbung

Instagram Ads schalten

Instagram Werbung für Unternehmen

Instagram ist eine der Social Media Plattformen, die noch stark am Wachsen ist. Besonders jüngere Menschen und visuell interessierte fühlen sich zu Instagram hingezogen. Firmen und Marken mit dieser Zielgruppe müssen auf Instagram präsent sein.

Schwierig ist es allerdings, die Instagram User auf die eigene Zielseite zu lenken. In den Instagram Beiträgen kann man keine Links hinterlegen. Dies ist der grosse Vorteil der Werbeanzeigen. Bei den gesponserter Posts lassen sich Links einbinden und mit einer Handlungsaufforderung versehen.

Kein Wunder ist die Anzahl an Firmen, die auf Instagram Werbung schalten praktisch explodiert. Die Business-Community im letzten Jahr ist von einer Million Werbetreibender im März auf zwei Millionen Werbetreibenden im September gestiegen (Instagram Blog 09.17).

In diesem Beitrag zeige ich auf, welche Werbemöglichkeiten Unternehmen auf Instagram haben und wie man dabei am besten vorgeht:

Als Arbeitserleichterung können Sie sich hier die Kampagnendetails mit Anzeigenformaten downloaden.


Voraussetzung für Werbeanzeigen auf Instagram

Eine Facebook Unternehmensseite ist die einzige Voraussetzung, um Anzeigen auf Instagram zu platzieren. Wie Sie in den folgenden Abschnitten lesen werden, benötigt man nicht einmal zwingend ein eigenes Instagram Firmenkonto.

Wo können Instagram-Anzeigen geschaltet werden?

Instagram Anzeigen können entweder im Instagram Feed oder in den Instagram Stories geschaltet werden. Je nachdem von wo aus Sie die Kampagne aufsetzen, unterscheidet sich die Auswahl an möglichen Anzeigenarten. Grundsätzlich findet man auf Instagram folgende Anzeigentypen:

  • Bildanzeige (Foto oder Vollbild-Canvas)
  • Videoanzeige bzw. Slideshow
  • Karussell

Formate Instagram-Werbeanzeigen

Dies sind die aktuellen Formate für Werbeanzeigen im Instagram Feed:

  • Seitenverhältnis 1:1 oder 1,91:1
  • Bildgrösse (empfohlen 1080x1080px) oder (1200x628px)
  • Format JPG oder PNG
  • Dateigrösse maximal 30MB
  • Video max. 4GB Seitenverhältnis 1:1 oder Vertikal (4:5) Dauer max. 60 Sek.
  • Slideshow maximal 50 Sekunden

 

Die Formatvorgaben für die Story-Anzeigen sind hingegen:

  • Seitenverhältnis 9:16
  • Bildgrösse (empfohlen 1080×1920)
  • Format JPG oder PNG
  • Dateigrösse maximal 30MB
  • Video maximal 4GB und 15 Sekunden Dauer

Wie erstellt man Instagram Werbeanzeigen?

Facebook gibt dem User 3 Varianten, um Anzeigen auf Instagram hochzuladen. Lesen Sie hier die Vor- und Nachteile der verschiedenen Vorgehensweisen.

Instagram Werbeanzeigen direkt aus der App

Ähnlich wie auf Facebook bei der Methode „Beitrag hervorheben“, ist dieses Vorgehen auch bei Instagram Anzeigen nicht wirklich zufriedenstellend.

Bei der Anzeigenschaltung direkt aus der App heraus fehlt z.B. die Möglichkeit, das verknüpfte Werbekonto zu wählen. Wenn hier das Budget in $ angezeigt wird, ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass die Pazifische Zeitzone im Werbekonto hinterlegt ist. Ihre Anzeigen würden so zu Unzeiten geschaltet. Bei den Instagram Optionen unter „Zahlungen“ lässt sich ein anderes Werbekonto auswählen.

Dennoch ist das „Hervorheben“ direkt aus der Instagram App wohl die schnellste und einfachste Methode. Zudem ist es die einzige Möglichkeit, um bereits veröffentlichte Posts zu bewerben. Wer grössere Kampagnen plant, ist gut beraten, die Variante über den Facebook Werbeanzeigenmanager zu wählen.

Nur einige Klicks und die erste Anzeige ist online:

Instagram Anzeige erstellen vom Business Account

Folgende Kampagnenziele können Sie bei dieser Variante wählen:

  • Erhalte mehr Profilaufrufe
  • Erhalte mehr Webseitenbesuche
  • Erreiche Personen in der Nähe einer Adresse (Bei dieser Option lässt sich eine Adresse hinterlegen. Wie gross der Umkreis jedoch ist, der beworben wird, ist nicht ersichtlich.)

Bewerbung direkt aus der Instagram App

Vorteil:

  • Die Anzeige ist sehr schnell erstellt.
  • Bestehende Instagram Beiträge lassen sich bewerben

Nachteil:

  • Nur eine Zielgruppe möglich
  • Evl. falsches Werbekonto hinterlegt
  • Beschränkte Targetingmöglichkeiten
  • Keine Unterstützung von Vollbild-Canvas
  • Keine Schaltung in den Instagram Stories

Instagram Anzeigen schalten ohne Instagram Business Account

Sie verfügen über keinen Instagram Business Account? Über den Facebook Werbeanzeigenmanager können Sie dennoch auf Instagram werben. Wählen Sie dafür bei den Anzeigengruppen-Einstellungen die Platzierung Instagram und „Feed“ oder „Stories“ als Placement aus.

Die Instagram Anzeigenformate weichen von den anderen Facebook Anzeigenformaten ab. Es sollte deshalb stets eine eigene Anzeigengruppe für den Instagram Feed und für die Instagram Stories-Anzeigen erstellt werden.

Instagram Ads schalten über den Facebook Werbeanzeigenmanager und Instagram als Placement wählen.

Ohne einen Instagram Account wird die Anzeige durch Ihre Facebook Seite repräsentiert. Bei der Ausspielung der Anzeige wird das Profilbild mit dem Linksymbol versehen. Bei einem Klick auf das Profilbild wird dem User folgende Meldung angezeigt:

„Dieses Unternehmen ist noch nicht auf Instagram. Möchtet du es auf Facebook besuchen?“ Der Klick auf den „Call to Action“-Link führt den User auf die verlinkte Website.

Nutzung des Facebook Werbeanzeigenmanagers

Vorteil:

  • Auf Instagram werben ohne eigenes Konto
  • Mehrere Anzeigengruppen / Zielgruppen möglich
  • Anzeigenschaltung in Instagram Stories möglich
  • Verwendung von Full Canvas Anzeigen
  • Beiträge von der Facebook Page können auf Instagram ausgespielt werden

Nachteil:

  • Die Wahrnehmung der User: Die Firma ist weniger an der Kommunikation mit der Community interessiert sondern ist auf Kundensuche.
  • Keine Nutzung der bereits geposteten Beiträge als Werbeanzeige

Instagram Anzeigen mit Business Account über den Werbeanzeigenmanager

Die Anzeigenschaltung mit einem eigenen Instagram Business Account und über den Werbeanzeigenmanager administriert, bietet weitaus die meisten Möglichkeiten und die grösste Kontrolle.

Geeignete Kampagnentypen

  • Markenbekanntheit
  • Reichweite
  • Traffic
  • App Installationen
  • Beitragsinteraktion (nur für Insta-Feed Ads)
  • Video Aufrufe
  • Conversions (Produktkatalog,
  • Lead Generierung

Kampagnentypen für Stories

  • Reichweite
  • Traffic
  • Conversions
  • App Installs
  • Lead Generierung

Instagram Anzeigen mit Business Account über den Werbeanzeigenmanager

Vorteil:

  • Grösste Flexibilität und Kontrolle
  • Mehrere Anzeigengruppen / Zielgruppen möglich
  • Custome Audience für Interaktionen mit dem Instagram Business Konto
  • Anzeigenschaltung in den Instagram Stories
  • Nutzung der Vollbild-Canvas
  • Beiträge der Facebook Page können auf Instagram beworben werden

Nachteil:

  • Keine Nutzung der bereits geposteten Beiträge als Werbeanzeige

Download Instagram Kampagnendetails und Anzeigenformate

Ich habe für Sie ein praktisches Arbeitspapier mit den Kampagnendetails und den Anzeigenformaten zusammengestellt.  Darin finden Sie alle Kampagnetypen, die Sie für Instagram Anzeigen im Feed oder den Stories einsetzen können. Auch die Gebotsoptionen und die Call to Action Buttons werden übersichtlich dargestellt.  So lassen sich die Kampagnen optimal planen und schnell aufsetzen.

Instagram Kampagnentracking

Bei der Schaltung der Anzeigen über den Facebook Werbeanzeigenmanager lässt sich der Erfolg einerseits durch das Conversion Tracking über den Facebook Pixel überwachen. Eine weitere Möglichkeit bietet der Einsatz von UTM Variablen. Lesen Sie dazu den Blog Post:  Kampagnentracking mit UTM Variablen.

Wenn Sie Ihren Anzeigen z.B. folgende URL-Parameter hinzufügen, können Sie den Erfolg Ihrer Kampagne in Google Analytics im Bericht „Alle Kampagnen“ oder in Facebook Analytics überwachen. Leider scheint es, als habe Facebook die Möglichkeit der dynamischen URL Parameter wieder entfernt. Damit war es möglich, die Namen der Anzeigengruppe, Kampagne etc. dynamisch setzen zu lassen.

utm_source=instagram&utm_medium=cpc&utm_campaign=Ihr-Kampagnen-Name&utm_content=Anzeigengruppenname&utm_term=Anzeigenname

 

Das Tracking der Kampagnen auf Instagram lohnt sich auf jeden Fall. So können Sie den Erfolg zwischen Ihren Werbeanstrengungen über alle Plattformen und Kampagnen hinweg miteinander vergleichen.

 

Hoffentlich trägt dieser Blogpost dazu bei, dass Sie sich schneller mit Werbeanzeigen auf Instagram zurechtfinden. Möchten Sie mehr solcher Beiträge lesen? Dann folgen Sie OnlineStep auf Facebook oder abonnieren Sie den Newsletter.

2. April 2018|