LinkedIn Werbung

Werben auf LinkedIn – optimal für KMUWerben auf LinkedIN ist im B2B Umfeld sehr interessant

Werben auf LinkedIn ermöglicht die Ansprache in einem professionellen Business Umfeld.

Die Anzeigen können als bezahlte Unternehmensbeiträge, „Sponsored Update“ geschaltet werden oder als kleine Textanzeige mit oder ohne Bild. Die bezahlten Unternehmensbeiträge reihen sich in den Newsfeed der User ein, während die Text/Bildanzeigen meist in der rechten Spalte ausgespielt werden.

Bei beiden Varianten bezahlt man wahlweise pro Klick oder für Tausend Impressionen. Die Dauer der Anzeigenschaltungen kann jederzeit geändert und auf Wunsch unverzüglich gestoppt werden.

Gesponsorte Posts – LinkedIN Werbung als Unternehmensbeiträge

Für die Veröffentlichung von Firmenbeiträgen (Posts) benötigen Sie ein Unternehmensprofil auf LinkedIn. Dieses lässt sich mit wenigen Klicks kostenlos und ohne Premium Profil eröffnen. Beiträge lassen sich daraufhin im Namen des Unternehmens publizieren. Die organische Reichweite erstreckt sich über die Anzahl Personen, die dem Firmenprofil folgen. Da dies bei jungen Unternehmensprofilen oft weniger sind, als man sich wünschen würde, kann man die Reichweite vergrössern, indem man die Beiträge bewirbt.

Wie bei allen Sozialen Medien hängt die organische Reichweite auch bei LinkedIN davon ab, wie der Beitrag beim Publikum ankommt und wie stark damit interagiert wird. Ein gängiges Vorgehen um die Reichweite zu verbessern, ist die Nutzung der „persönlichen Empfehlung“ durch Mitglieder der Geschäftsleitung und durch Mitarbeiter. Indem der beworbene Post mit „gefällt mir“ markiert und kommentiert wird,  wird der Beitrag auch in den Netzwerken dieser Personen gestreut.

Es empfiehlt sich, diese Art der „persönlichen Empfehlung“ sparsam einzusetzen.

LinkedIn Lead Anzeigen

Ein neuer Anzeigentyp der LinkedIn Sponsored Post Anzeigen ist die sogenannte Lead Gen Forms Anzeige.

Mit diesem Anzeigentyp lässt sich eine Anzeige im News Stream schalten, die auf ein Lead-Formular führt. Nachdem der User auf den Button klickt und sich für das Leadmagnet wie z.B. ein  E-book oder Whitepaper-Download interessiert, wird ein Formular geöffnet.

Die Formularfelder werden mit den Angaben aus dem User-LinkedIn Profil automatisch abgefüllt. Damit wird die Lead Generierung via LinkedIn stark erleichtert. Vor allem Nutzer von mobilen Endgeräten können so viel einfacher mit der Anzeige interagieren.

Dieses Lead-Ad Format beinhaltet ein Bild und maximal 160 Zeichen für den Text. Auf dem Formular gibt es Platz für einen Titel und  die Angebotsdetails. Zudem wählt man die Felder aus, die vom LinkedIn Profil ausgelesen werden sollen. Die Verlinkung zu den Datenschutzrichtlinien der eigenen Website ist optional.

Der Rest der Anzeigenschaltung d.h. die Wahl der Zielgruppe, die Kampagnenlaufzeit, das Budget etc. ist gleich wie bei den normalen Gesponsorten Beitrags-Anzeigen.

LinkedIn Lead Ads
LinkedIn Anzeige mit Lead Formular

Werbeanzeigen auf LinkedIn

Für die Werbeanzeigen in der Seitenspalte ist kein Unternehmensprofil notwendig. Die Werbeanzeigen bestehen typischerweise aus einem kleinen Bild (50×50 Pixel), einer Headline von 25 Zeichen, einer Beschreibung von 75 Zeichen sowie einer URL und einem Unternehmensnamen. Das Bild ist optional, erhöht die Klickrate, kann aber auch weggelassen werden. Der Link der Anzeige kann auf die Unternehmenswebsite oder das LinkedIn Unternehmensprofil führen. Man kann sehr einfach verschiedene Varianten der Anzeige anlegen für A/B-Tests.

Die Anzeigen werden auf verschiedenen LinkedIn Seiten ausgespielt und werden von Personen gesehen, die der gewählten Zielgruppe entsprechen.

  • Profilseite (wenn das Profil eines anderes angeschaut wird)
  • Startseite (auf der Einstiegsseite)
  • Postfach (dort wo die Kontatkanfragen und Nachrichten abgerufen werden
  • Suchergebnisseite (bei den Ergenissen der Suche nach einer Person)
  • Gruppen (auf Seiten mit LinkedIn-Gruppen)

Top Targeting-Möglichkeiten der Anzeigenschaltung mit LinkedIn

Die Targeting-Möglichkeiten sind in LinkedIn wirklich vielfältig.

Es stehen umfassende Daten zur Person und Ihrer Tätigkeit zur Verfügung, so zum Beispiel das Alter, die Stellenbezeichnung, das Geschlecht sowie die Karrierestufe. Diese Informationen können mit unternehmensbezogenen Daten kombiniert werden, wie z.B. der Region, Branche oder/und Grösse eines Unternehmens.

Wie man es von Google AdWords, Facebook und anderen Plattformen her kennt, kann man einerseits das Tagesbudget bestimmen und andererseits wählen, ob man seine Gebote im Modell Preis pro Klick (CPC) platziert oder über das Modell „Preis für 1000 Impressionen“ abrechnen will. Die Überprüfung der Anzeige wird von LinkedIn meist innert 24 Stunden oder schneller vorgenommen.

Gerne erstellen wir Ihr Unternehmensprofil und übernehmen die Schaltung der Anzeigen für Sie. OnlineStep ist eine Online Marketing Agentur im Raum Zürich für KMU.

Interessieren Sie sich auch für andere Möglichkeiten der Online Werbung  oder benötigen Sie Landing Pages, die optimal konvertieren? Wir setzen Ihr Angebot ins beste Licht.

LinkedIN Werberichlinien

Wie bei allen Plattformen empfiehlt es sich vorher einen Blick in die Werberichtlinien  zu werfen. Damit spart man Zeit und unliebsame Überraschungen.

Kontaktieren Sie uns

Beiträge, die Sie interessieren könnten:

Woher kommt der TrafficKampagnentracking in Google Analytics mit Kampagnen-URL

Suchmaschinenoptimierung in Online-TextenSEO Optimierung für Online-Texte