Kampagnengruppen in LinkedIN

Home » Online Marketing Blog » LinkedIN Kampagnengruppen

Kampagnengruppen in LinkedIN erlauben eine bessere Struktur im Werbekonto. Darüber hinaus dienen die Kampagnengruppen der Festlegung eines gemeinsamen Budgets, Laufzeit oder Reportings. Für Werbetreibende mit grösseren LinkedIN Werbekonten ist dies ein willkommenes Feature. Das Mindestbudget für eine Kampagnengruppe in LinkedIN beträgt 100 US$.

Das Start- und Enddatum einer Kampagne muss sich innerhalb der festgelegten Kampagnengruppen-Laufzeit  befinden. Die einzelne Kampagne endet, wenn das frühere Enddatum erreicht wird.

Kampagnen, die vor der Verfügbarkeit dieser Funktion aktiviert und abgeschlossen wurden, lassen sich leider nicht in die neue Struktur einbinden. Sie verbleiben in der Kampagnengruppe «Default Campaign Group».

Aktuell aktive Kampagnen können dupliziert und die Kopie der gewünschten Kampagnengruppe zugewiesen werden. Die Metriken werden nicht übernommen.

Neue Kampagnen hingegen oder Entwürfe lassen sich einer beliebigen Kampagnengruppe zuordnen. Am besten man erstellt bereits im Vorfeld die gewünschte Gruppe.

Auch Entwürfe, die noch in der „Default Campaign Group“ angelegt wurden, lassen sich problemlos in eine andere Kampagnengruppe verschieben. Bei der Kampagnenliste wählt man dafür bei der gewünschten Kampagne die Option «verwalten» und wählt im Titelbalken den Bleistift an, der neben der Bezeichnung «Default Campaign Group» angeboten wird. Im Anschluss lässt sich die neue Kampagnengruppe aus der Auswahlliste selektieren.

 

Schritte zur Zuordnung einer Kampagne zu einer LinkedIN Kampagnengruppe

Kampagnengruppen-Budget

Das Kampagnengruppen Budget ist optional. Es kann als Obergrenze der Kampagnengruppe eingesetzt werden. Wenn die Summe der Ausgaben der Kampagnen innerhalb der Kampagnengruppe erreicht ist, werden alle Kampagnen gestoppt. Innerhalb dieser Obergrenze kann indes jeder Kampagne ein eigenes Budget zugeordnet werden.

2019-03-19T09:30:36+00:0018. März 2019|