Google Hotel Ads für mehr Direktbuchungen.

 

Jedes Hotel strebt nach mehr Direktbuchungen. Sie stehen für mehr Gewinn, Ownership der Kundendaten und direkte Kundenkommunikation. Deshalb sollten buchungsbereite Gäste unbedingt auf die Hotel-Website geführt werden. Lesen Sie in diesem Artikel, wie Sie mit einer simplen Google Ads Kampagne mehr Direktbuchungen erzielen.

24. Februar 2020

 

Ein Hotelzimmer wird oft nicht auf Anhieb gebucht. Zuerst recherchiert ein potentieller Gast auf verschiedenen Hotel-Websites und Buchungsplattformen. Nachdem er eine Wahl getroffen hat, sucht er für die Buchung auf Google nach dem Hotel. Hierfür gibt er den Hotelnamen und den Ort in das Suchfenster ein.

Bestimmt haben auch Sie schon so nach Ihrem Hotel in Google gesucht. Die Suchergebnisseite ist immer gleich aufgebaut. Auf dem Desktop sowie auf dem Smartphone werden zuoberst drei bis vier Anzeigen angezeigt. Das sind kostenpflichtige Google Ads Suchanzeigen, die abhängig vom Suchbegriff ausgespielt werden. Diese Anzeigen werden meist von Online-Reiseanbietern und Buchungsplattformen wie Booking.com, hotel.com, trivago etc. gebucht.

Auf dem Smartphone folgt auf die Anzeigen der Google Maps Eintrag des Hotels (Knowledge Graph). In der Desktop-Ansicht wird der Knowledge Graph mit den Hotel-Koordinaten auf der rechten Bildschirmseite dargestellt.

Erst weiter unten – und oft nur durch Scrollen erreichbar – wird die Website des Hotels als Suchergebnis aufgeführt.

Google Ads für Hotels schalten für mehr Direktbuchungen.
Google Suchergebnisseite einer Google Hotelsuche

Vielleicht sind Sie bereits mit dieser Suchergebnisseite für Ihr Hotel zufrieden, weil der Kunde dank dem prominenten Google Maps Eintrag Ihr Hotel einfach finden kann.

Der Klick auf den Hotel Knowledge Graph ist für ein Hotel jedoch nicht die beste Variante.
Er leitet den Kunden nicht auf die Hotel-Webseite, sondern auf die Google-Hotel-Plattform. Dort werden die verschiedenen Angebote der Buchungsplattformen dargestellt.

Google Hotel Buchungsansicht eines Hotels

Die Wahrscheinlichkeit ist gross, dass die Buchung bei einem dieser Google Werbepartner landet und dadurch Kommissionen anfallen. Das Hotel kann hier auch nicht selbst werben, sondern muss einen «Google Ads Hotel»-Partner beauftragen. Meistens arbeiten auch diese auf Kommissionsbasis.

Hinzu kommt, dass Google dem potentiellen Gast weitere ähnliche Hotels vorschlägt. Google vergleicht dabei sogar die Preise! Liegen die Zimmerpreise über denjenigen der Konkurrenz, wird der Anwender darauf hingewiesen. Dies alles kann dazu führen, dass der Interessent im letzten Moment zu einem Konkurrenten abspringt.

Die Google-Hotel-Plattform ist also für ein Hotel keineswegs die beste Lösung. Viel besser wäre es, den interessierten Gast direkt auf die Hotelwebsite zu führen, ohne den Umweg über Google Hotel.

Die Google Ads Suchanzeigen sind dafür die optimale Lösung. Mit diesen können Sie sicherstellen, dass die eigene Anzeige unter den ersten vier Suchergebnissen erscheint. Diese Taktik holt den Gast frühzeitig auf die Hotel-Website, bevor er auf den Google Knowledge Graph klickt. Ein netter Nebeneffekt:  Das Hotel belegt damit einen der vier Werbeplätze und sticht einen anderen Werbetreibenden aus.

Kosten entstehen nur wenn die Anzeige geklickt wird. Der Klickpreis für diese Suchanzeige ist in der Regel einiges günstiger als die Kommission der Online-Buchungsplattformen. Das Schalten von Google Ads Suchanzeigen für den eigenen Hotelnamen sollte deshalb von jedem Hotel eingesetzt werden.

Dieses Vorgehen bringt natürlich nur das gewünschte Ergebnis, wenn die Booking Engine des Hotels benutzerfreundlich ist und eine gute User Experience bietet.

OnlineStep ist eine Google Ads Agentur in Zürich. Wir fokussieren uns auf Onlinewerbung, Suchmaschinenoptimierung und Performance-Optimierung für KMU. Unsere Kunden stammen aus verschiedenen Branchen u.a. auch der Hotel- und Tourismus-Branche. Gerne unterhalten wir uns mit Ihnen über Ihr Hotel und mögliche Performance-Optimierungen.

Der Artikel zu Hotel SEO könnte Sie auch interessieren.